Dresdner Sprengschule

Sonderlehrgang Eissprengungen

[SSE]

AUSBILDUNGSZIELE

Erwerb der Fachkunde zur Ausführung von Eissprengarbeiten

LEHRGANGSINHALTE

Schwerpunkte

  • Verfahren der Eissprengung (Schaffung eisfreier Flächen, Treibeissprengungen, Eisfreilegung von Bauwerken)
  • sprengstoffrehtliche Vorschriften für den Umgang mit Sprengstoffen und Zündmitteln
  • Berufsgenossenschaftliche Bestimmungen für die Durchführung von Eissprengungen
  • Gebräuchliche Sprengstoffe und Zündmittel für die Durchführung von Eissprengungen
  • Grundlagen der Planung (Untersuchung der Sprengobjekte, Wasserstände, Strömungsgeschwindigkeit)
  • Durchführung von Eissprengungen (Möglichkeiten der Ladungsanbringung, Lademengenberechnung)
  • Praktische Ausführung von Eissprengungen
  • Seminar

ALLGEMEINE ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN (lt. § 34 der 1. SprengV)

  • Nachweis der Zuverlässigkeit durch die Vorlage einer gültigen Erlaubnis nach § 7 SprengG (mit eingetragener Fachkunde) bzw. eines gültigen Befähigungsscheines nach § 20 SprengG sowie
  • einer aktuellen Unbedenklichkeitsbescheinigung
  • Fachkundenachweis eines entsprechenden Grundlehrganges für allgemeine Sprengarbeiten

SPEZIELLE ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

Mitwirkung an mindestens 4 Eissprengungen als Hilfskraft (schriftliche Nachweisführung)

DAUER

3 Tage Vollzeitunterricht in Theorie und Praxis

ABSCHLUSS

Fachkundezeugnis über die Teilnahme am staatlich anerkannten Sonderlehrgang nach erfolgreicher Prüfung (entsprechend § 32 und 36 der 1. SprengV) für die Beantragung bzw. Erweiterung eines Befähigungsscheines nach § 20 SprengG/einer Erlaubnis nach § 7 SprengG für die Durchführung von Eissprengungen

Termine und Preise

Momentan sind keine Termine vorhanden.

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden